© 2019 Xaver Vogel, Menzberg, x.vogel@abix.ch

Webseite erstellt von Patrick Kurmann, Willisau

Publikationen

"Menzberg: Ein Zeitbild"

374 Seiten mit Erlebnissen aus dem Napfgebiet im Luzerner Hinterland (1991). Vergriffen

Verschiedene 

Vereinschroniken

Redaktion und/oder Produktion

1980-2004. Für:  Musikgesellschaft Menzberg, 

Feldmusik Menznau, Jodlerklub Bergfriede und anderen

"75 Jahre Schwingclub"

1994 Jubiläumsschrift,  Wiggertal 

Redaktion

Kirchenführer und Gemeinde

Verfasser von

Kirchenführer Menzberg (2002) und 

Gemeindebroschüre Menznau (2005)

"De Änzilochmiggu  ond s'Rüeblispitz-margritli"

2010. Historischer 

Roman.In vierter Auflage im Angebot. Vergriffen

Singspiele

Verfasser Singspiele: "De Jodlersepp" 2015 Jubiläum 

 

50 Jahre Jodlerklub Sennegruess Menzberg

"Brand i de Chele"

Freilichtspiels 2010 Autor und Mitspieler In Menzberg. 

Regie: Ferdinand Ottiger, Rothenburg: OK-Präsident: Sigi Schmid, Menzberg

"Von Tür zu Tür"

2015 Weihnachts-Geschichte für Kinder und Erwachsene. Mit Illustrationen von Luzia Bürkli, Geiss. 2017 2. Auflage. Vergriffen

Alle meine Bücher wurden über den Änziloch Buchverlag veröffentlicht: http://www.änziloch.ch

Veröffentlichte Texte

Der Fuchslochweg

Angefangen hat der Fuchslochweg 1998, als die Stadt Gossau Menzberg zur Bundesfeier einlud und dafür Fr. 10`000.- für ein Gemeinschaftswerk im Dorf sponserte. In einer Projektwoche hat die Oberstufe Menznau vor den Sommerferien 1999 mit über 100 Jugendlichen und einem Dutzend Lehrpersonen diesen Fuchslochweg angelegt. 

Im Sommer 2013 wurden Weg und Beschriftungen gründlich restauriert. Neu wurden ab hier Abzweigung links zur Steinhalde dem Waldrand entlang Bäume, Pflanzen und einige Raubvögel beschrieben. Recheriert hat dies Josef Vogel, Lehrer in Menzberg. 

Die Montage und weitere handwerkliche Unterhaltsarbeit leistete der Gemeindewerkdienst mit Walter Distel, Sepp Schurtenberger und Pirmin Stöckli. Gravuren Blum, Menzberg hat die Infotafeln auf den Eisenbahnschwellen neu hergestellt und andere Tafeln sind von Röösli, Reklam Wolhusen. Textproduktion und Projektleitung war bei Xaver Vogel, Menzberg.

Erlöse aus Anlässen der Vereine ermöglichten diese Restaurierung. Diese Anlässe und die Vereine selber werden deshalb an den Wegweistafeln kurz vorgestellt.

Lieber Wanderer

Wir laden dich ganz freundlich zur bevorstehenden Wanderung ein. Sie dauert ca 2 Stunden. An der Route gibt es „Rastplätzli“ Info- und Orientierungstafeln. Der Weg ist markiert. 

Der Weg führt hinunter via Hof „Rüeblispitz“ zur Fuchslochhöhle. Sie lädt speziell zum Verweilen ein. Von dort geht der Weg auf einem Flachstück der Fuchslochstrasse entlang weiter. Es folgt ein steiler Aufstieg zur Waldlichtung Raperboden. Auf dem alten „Kirchen- und Schulweg“ kann man vorbei am Hof Wydenbach den Kreis zum Dorf bereits wieder schliessen. Wer noch mag, kann den prächtigen Hügelkamm zur Sperbelegg und hinauf auf das Oberlehn mit dem beschriebenen Panorama auf 1130 m ü M. erreichen. 

Am Weg findest Du an mehreren Stationen Informationen über das Leben auf Menzberg früher und jetzt. Der Rundweg ist auch mit Informationen über die Pflanzen und Tierwelt ausgestattet. 

Den Rundweg hat die Oberstufe Menznau im Sommer 1999 als Projekt errichtet. Seither wurde der Weg immer wieder ergänzt und unterhalten.

Folgende Personen, Ereignisse und Institutionen haben diesen Rundwanderweg ermöglicht und unterstützt:

  • Stadt Gossau SG anlässlich der Einladung 1998 zur Gestaltung der Bundesfeier in Gossau durch hundertfünfzig Mitwirkende aus Menzberg.

  • Gemeinde Menznau; Oberstufe Menznau, Projektarbeit 1999 

  • Erlös aus dem  Heimatspiel 2004 "Of em Mänzbärg deheimä" nach der Renovation der Schulanlage auf Menzberg. Mitwirkende: alle Vereine des Dorfes

  • Erlös aus dem Freilichtspiel "Brand i de Chele" 2010 anlässlich 200 Jahre Dorf und Pfarrei Menzberg. Mitwirkende: fast die ganze Bevölkerung.

  • Franz Vogel, Zeichner des Panoramas auf Schüregg und Oberlehn.

  • Die Landbesitzer, welche das Stellen von Infotafeln dulden.

  • Xaver Vogel-Felder sel. Er engagierte sich für die Bergwelt in Menzberg 

  • Theo und Niggi Ter Pelle, Bewohner aus Holland auf Menzberg.

 

Standort: Fam. Tony Vogel, Schüregg